Ein liebevolles Miteinander

Unser pädagogischer Auftrag definiert sich zum einen durch das Kinderbildungsgesetz (KiBiz). Doch es geht uns um viel mehr, denn die Kinder stehen für uns eindeutig im Mittelpunkt. Sie sollen Freude am Kindergartenleben haben und sich bei uns wohl fühlen. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Kinder aus unserem „Einzugsgebiet“ aus vielen Nationen und unterschiedlichen Kulturen stammen, ist es uns ein besonderes Anliegen, unsere Kindertagesstätte als Ort der Begegnung und Erfahrung, der Integration und des interkulturellen Miteinanders zu verstehen.

Bei unserer täglichen Arbeit legen wir viel Wert darauf, den Kindern ein soziales, faires und verständnisvolles Verhalten zu vermitteln. Die Kinder sollen sich bei uns gut aufgehoben fühlen und jeden Tag gerne in die KiTa kommen. Es können je nach Bedarf Stundenkontingente von 25, 35 oder 45 Wochenstunden gebucht werden. Die Ganztagsbetreuung beinhaltet ein warmes Mittagessen.

Tagesablauf
  • Um 7.30 Uhr beginnen wir den Tag mit dem Freispiel, bei dem die Kinder selber entscheiden können, womit sie sich beschäftigen möchten. Vielseitige Aktionen in der Gruppe sowie eine Bewegungsbaustelle in der Halle laden zum Spielen und Toben ein.
  • Während der Freispielphase hat jedes Kind die Möglichkeit, sein mitgebrachtes Frühstück in der Essecke zu sich zu nehmen. Einmal wöchentlich findet ein gemeinsames Frühstück statt.
  • In der Morgenrunde können die Kinder ihre Wünsche und Bedürfnisse für den Tag äußern. Es wird gesungen und gespielt.
  • In gelenkten Beschäftigungen werden die Kinder in der Gesamtgruppe oder in Kleingruppen zur spielerischen Erarbeitung spezieller Themen und Projekte angeleitet, z. B. mit Lied- und Spieleinführungen oder Rollenspielen. Ein gemeinsames Schlusslied beendet den Vormittag.
  • Die Tagesstättenkinder bekommen ihr Mittagessen in unseren Räumen des nebenan gelegenen Dietrich-Bonhoeffer-Hauses. Zum Schlafen und Ausruhen gehen wir zurück in die Gruppennebenräume der KiTa.
  • Um 13.45 Uhr beginnt der Kindergartennachmittag. Die morgendlichen Aktivitäten werden fortgesetzt. Es finden viele zusätzliche Angebote statt.
  • Um 16.30 Uhr werden die letzten Kinder verabschiedet.